Arrow

Pavilion NORA

Wohngebäude

2015

Arrow iconProjektübersicht

Adresse :
Bischheim
Deutschland

Architekt : albin design - Dipl.-Ing. Albin Toth - Deutschland

Metallbauer : Stabel Stahl-Metallbau

Weitere Planungsbeauftragte : Photos - Frank Ufer Photography

Projektdetails :

Konzept:

Erbaut im grünen Gartenbereich einer historischen alten kleinen Ortschaft der VG Kirchheimbolanden erscheint der Pavillon NORA wie ein Objekt aus der Zukunft über Nacht gelandet, … ohne einen Grashalm zu krümmen. Aus einer Zukunft, die nicht nur 100% nachhaltig und trotzdem atemberaubend sein kann, sondern auch für Normalverbraucher erschwinglich ist (1.750 Euro/m² BGF): Pret-a-Porter also. 

Funktion:

Der minimale aber flexible Innenraum wird nach außen mittels Vollglaswandflächen mit der Natur verbunden und so auf sein vielfaches als Erlebnis multipliziert. Der über 10m freispannende 90 m² Wohnraum auf der Gartenebene kann mittels Glasschiebetüren in 3 individuelle Räume und Bad unterteilt werden. Auf der Straßenebene wurden die Garagen, die Haustechnik und weitere Abstellbereiche untergebracht. Die 2 Hausebenen sind mit einer Hebebühne verbunden. Die Plattform als Hauptzugang („horizontale Eingangstür“) schließt in der oberen Position die Wärmehülle ab. 

Material:

Hanggeschoss, Stützwände, Geländemodellierung wurden aus WU-Sichtbeton erstellt. Recycelt wurden die Kalksteine der früheren Stützwand als Steingarten. Die Führung der Weinreben aus der benachbarten Weinregion (Zellertal) wurde als Zaun uminterpretiert. Terrasse, Terrassenmöbel: Nadelholz 45x94 mm.

Wohngeschoß aus Kerto-Ripa Sichtholzkonstruktion für Wand und Dach (10 m Spannweite) wurde mit einem LKW transportiert und an einem Tag montiert. Die gesamte Einbaumöbel ist aus 27 mm Nadelholzplatte gebaut. Die Fassade wurde mit ALUCOBOND hinterlüftet verkleidet. 

Technologie:

Der Pavillon NORA produziert emissionsfrei 1/3 mehr Energie als er insgesamt (Heizung, Warmwasser, Haushalt) benötigt. Mit dem Überschuss wird eine saubere Mobilität (Tesla Roadster) von mind. 15.000 km/a gewährleistet. 

Mit der 10 kWp PV-Anlage können tagsüber die Stromverbraucher direkt betrieben werden. Mit Stromüberschüssen werden einerseits die Hausbatterien des Hauses geladen, die in den Abend- und Nachtstunden die benötigte Energie zur Verfügung stellen. Andererseits werden mit den Überschüssen ein Elektromobil und ein Wärmepuffer geladen. Die Wärmeerzeugung erfolgt über eine Luft/Wasser Wärmepumpe und direkt über die 1 kWp P2H Anlage. 

Eine rekord Selbstnutzung von 75% (Autarkie) wurde somit erreicht!

Arrow iconTechnische Details

Fassaden

WICTEC 50 HI

Filigrane Pfosten-Riegel-Fassade 50 mm Ansichtsbreite Ideal für senkrechte Fassaden, Polygon-Fassaden, Schrägverglasungen und Raumstrukturen Individuelles Design durch große Auswahl an Profilvarianten und Profilgeometrien Uf bis 1,2 W/(m²K), als Passivhaus-Fassade Uf bis 0,74W/m²K Zuverlässige Glaslastabtragung bis 4 kN Verglasung von außen mit ein- bzw. zweiteiligen Andruck- und Abdeckprofilen Gestaltungsmöglichkeiten mit verdeckten oder sichtbaren Verschraubungen Umfangreiche Lösungen für Bauanschlüsse und Wintergärten Einbruchhemmende Ausführung bis WK3 nur durch geringfügige Zusatzmaßnahmen Durchschusshemmende Ausführung bis Widerstandsklassen FB4 Brandschutz-Ausführung G30/F30, dabei kompatibel sowie optisch und konstruktiv identisch mit WICTEC 50 und 60 Ideale Ergänzung bei WICTEC Glasdachkonstruktionen Einfache Integration von Dachflächenfenstern, Ausführbar als NRWG Variante als Ganzglas-Fassade ähnlich der Optik einer SG-Fassade spezielle Andruckleisten mit verdeckter Führung des Sonnenschutzes
Fenster

WICLINE 75 evo

Technische Leistungen: Profiltechnik: Hoch wärmegedämmtes Mehrkammersystem mit symmetrischem Aufbau, qualitätsgesichert im Werksverbund hergestellt Patentierte Eck- und Stoßverbindertechnik für hohe Bauteilfestigkeit Füllungsdicken bis 69 mm Wärmeschutz: Uf-Werte: bis 1,2 W/(m²K) Uw-Werte: bis 0,87 W/(m²K) bei Flügel, bis 0,72 W/(m²K) bei Festverglasungen, mit Dreifachglas Zertifiziert als Minergie-P-Modul-Fenster mit Uw ≤ 0,8 W/(m²K) als Stulpfenster Dichtungskonzept: Großvolumige Mitteldichtung in drei Varianten: -Umlaufender Einbau ohne Stoß im Eckbereich -Mit Formecken, ohne Verklebung der Stöße -Eckvulkanisierte Rahmen Beschläge: Verdeckt liegende Einhandbeschläge, wahlweise mit: -aufliegenden Bändern, farbig beschicht- oder eloxierbar -verdeckt liegenden Bändern mit integrierter Endlagendämpfung, Öffnungswinkel max. 105° Flügelgewichte: -Verdeckt liegende Bänder: bis 160 kg -Aufliegende Bänder: bis 200 kg -Auf Anfrage: bis 300 kg Flügelformate (B x H): bis 1.700 mm x 2.500 mm, Oberlicht bis 2.500 mm x 1.700 mm Wahlweise mit Öffnungsbegrenzer Weitere Ausführungen: Verdeckter Flügel Klassik-Design Einspannrahmen für Pfosten-Riegel-Fassaden Oberlicht mit Handhebel, Gelenkkurbel oder Motor Schwing- / Wendefenster Parallel-Schiebe-Kippfenster Senk-Klappfenster auswärts öffnend Klapp-/Drehfenster auswärts öffnend 1- und 2-flügelige Fenstertüren einwärts und auswärts öffnend mit barrierefreier Schwelle Kompatibel mit den Türserien WICSTYLE 65 evo und WICSTYLE 75 evo
Fenster

WICLINE 75 TOP

▪ Uw-Werte auf Passivhaus-Niveau ▪ Uf-Wert Verbesserung von bis zu 0,3 W/(m²K) für sichtbare Flügel-Rahmenkombinationen ▪ Uf-Wert Verbesserung von bis zu 0,6 W/(m²K) für verdeckte Flügel-Rahmenkombinationen ▪ Erweiterung der Einspannstärken bei verdeckten Flügeln auf 50 mm Verglasungsdicke ▪ Einspannblendrahmen mit 44 mm Einspannstärke ▪ Verbesserte Dämmauflage für Bauanschlüsse Wärmeschutz: ▪ Uf-Werte 0,79 bis 1,3 W/(m²K) für Festverglasungen mit einer Außenansichtsbreite von 48 bis 155 mm ▪ Uf-Werte 1,0 bis 1,2 W/(m²K) für Flügel- Blendrahmen-Kombinationen mit einer Außenansichtsbreite von 74 bis 142 mm ▪ Uw-Werte unter 0,80 W/(m²K) WICSTAR DPS Systembeschläge: ▪ Hochwertige vollständig verdeckte Systembeschläge mit Direct-Positioning-System (DPS). Bauteilmontage in beliebiger Reihenfolge. Zulässige Flügelgewichte für verdeckte Bänder 160 kg, für aufliegende Bänder 200 kg Systemkombinationen: ▪ WICLINE 75 TOP Fenster sind mit WICLINE 75 evo Fenstern, WICSTYLE 75 evo Türen und über Einspannblendrahmen mit den aktuellen WICTEC-Fassaden kombinierbar Systemprüfungen: Luftdurchlässigkeit: Klasse 4 Schlagregendichtheit: E900 Widerstandsfähigkeit gegen Windlast: Klasse C5/B5 Schallschutz: Rw (C;Ctr) = 47 (-1;-4) dB Bedienkräfte: Klasse 1 Tragfähigkeit von Sicherheitsvorkehrungen: erfüllt Mechanische Festigkeit Klasse 4 Dauerfunktion: Klasse 3 (20.000 Zyklen) Korrosionsbeständigkeit der Beschläge: Klasse 5 Einbruchhemmung: RC1N, RC2N, RC2, RC3 Durchschusshemmung: FB4 S, FB4 NS (abhängig von Profilkombinationen) Qualitätsmanagement: Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008
Türen

WICSTYLE 75 evo

Technische Leistungen: Profiltechnik: Hoch wärmegedämmtes Mehrkammersystem mit symmetrischem Aufbau, qualitätsgesichert im Werksverbund hergestellt Für einflügelige und zweiflügelige Anschlagtüren Für einwärts und auswärts öffnende Türen Für Glas oder Paneele mit Füllungsdicken von 6 mm bis 60 mm Verschiedene Schwellenprofile mit oder ohne thermische Trennung, auch barrierefrei Feste oder mit WICLINE 75 evo Fenster kombinierte, zu öffnende Oberlichter und Seitenteile Wärmeschutz: Uf-Werte: von 1,6 bis 1,8 W/(m²K), ohne Dämmeinschub Beschläge: Rollenband Aufschraubband Verdeckt liegendes Band* Flügelformate (B x H): bis 1.400 mm x 2.520 mm Max. Flügelgewicht: bis 200 kg, für Durchschusshemmung mit Zusatzbändern bis 400 kg Weitere Ausführungen: Gegentakttüren Einspannrahmen für Pfosten-Riegel-Fassaden Einbruchhemmung in den Klassen RC1 bis RC3 Durchschusshemmung Klasse FB4 Flügelüberdeckende Füllung, einseitig oder beidseitig